<

hirnrekorder

film - fernsehen - musik - zeug

Der Beste Travel Mug Der Welt

| Comments

Es geht gehörig ins Geld, wenn man sich ständig unterwegs irgendeine Kaffeespezialität kauft. Zudem gibt es in der ganzen Stadt vielleicht eine Handvoll Coffee-Shops, bei denen es mir wirklich gut schmeckt, so dass ich die 3-5 Euro auch wirklich berappen möchte. Und hätte man gerne einen ordentlichen Tee zur Hand, sieht das Ganze noch viel schlechter aus.
Deshalb — und weil mir mein eigener Kaffee dann doch am besten schmeckt — bin ich vor einer Weile dazu über gegangen mir meinen eigenen Kaffee oder Tee von zu Hause mitzunehmen.
Weil ich keine Lust hatte den ganzen Tag mit einem zu großen Travel Mug einer großen Kaffeekette durch die Gegend zu rennen, habe ich mir einen großen Satz Pappbecher bestellt. Die kann man wenigstens wegwerfen und hat nicht so einen nervigen Steh-im-Weg dabei. Aber 1. isolieren die Dinger nicht, 2. passt nicht genügend rein, um über den Tag zu kommen und 3. die Umwelt.

Gerade fürs Büro hätte ich gerne ein Behältnis, das mich wenigstens über die ersten paar Stunden des Tages bringt. Also habe ich meinen oben genannten, betagten Travel Mug herausgekramt, daheim befüllt und zur Arbeit geschleppt. Mit dem Problem, dass der Becher nicht ordentlich schließt — und ich ihn deshalb auf dem Weg immer in der Hand halten musste — und nicht merklich wärmer hält, als eine normale, dickwandige Tasse.
Das mit der schlechten Isolation konnte ich umgehen, indem ich Cold-Brewed-Coffee mitgenommen habe. Ein paar Eiswürfel in den Becher und so hatte ich den halben Tag lang feinen, kühlen Kaffee dabei. Aber das volle Gefäß immer in der Hand halten zu müssen und nicht einfach in die Tasche werfen zu können, ist einfach kein Zustand und dass das verdammte Getränk seine Temperatur behält, wär auch ziemlich knorke.

Meet the Zojirushi 16 Ounces Stainless Steel Traveler Mug.

Dieses wunderbar zurückhaltende Teil fasst knapp einen halben Liter, ist absolut dicht, lässt sich einhändig öffnen und schließen und hält etwa 12h lang 80% der Temperatur.
Lang habe ich gesucht, Vergleiche gelesen und mir über meinen genauen Einsatzzweck Gedanken gemacht. Sicher hätte man auch eine einfache Thermoskanne mit Schraubverschluss nehmen können. Die halten warm und dicht, aber die sind halt ziemlich scheiße für unterwegs. Die genannten Eigenschaften in einem Travel Mug zu finden, ist aber nicht gerade einfach. Entweder sie halten nicht besonders dicht, oder es besteht die Gefahr, dass der Öffnungsmechanismus versehentlich getätigt wird, oder man muss schrauben, oder sie halten nicht warm, oder alles zusammen.

Der Zojirushi löst all diese Dinge zur Perfektion. Per Knopfdruck springt der Deckel auf. Er tut das aber nicht zu schnell, so dass es spritzen könnte, sondern hat einen Federmechanismus. Nach dem Aufschnappen rastet der Deckel im offenen Zustand ein, dass er beim Trinken nicht umher wackelt. Der Öffnungsmechanismus hat eine extra Sicherung, so dass der Deckel nicht in der Tasche aufgehen kann. All das lässt sich problemlos einhändig bedienen. Ganz hervorragend. Und dann hält es auch noch am besten von allen Bechern im Feld die Temperatur. Einen Tee, den ich morgens bereitete, war abends noch so heiß, dass ich ihn kaum direkt aus dem Becher trinken konnte.

Ihr seht mich vollauf zufrieden mit diesem perfekten Travel Mug, den ich jedem sowas von wärmstens empfehlen kann.

Leider ist es nicht besonders einfach in an den Travel Mug zu kommen, da Zojirushi keinen deutschen Vertrieb hat. So wie ich das sehe, gibt es den nur in Japan und Amerika. Großen Shoppingplattformen sei Dank, gibt es immer wieder Japanische Shops, die diese Travel Mugs auf dem deutschen Amazon verkaufen und zu einem sehr fairen Preis aus Japan nach Deutschland schicken. So habe ich das auch gemacht. Hat zwar ein paar Wochen gedauert, aber besonders schlimm finde ich das nicht.

Links

Comments