<

hirnrekorder

film - fernsehen - musik - zeug

Silicon Valley - Pilot

| Comments

HBO hat eine neue Comedy am Start. Silicon Valley heißt das gute Stück und schickt sich an das tägliche Leben von Programmierern, Nerds, Angel-Investoren und sonstigen Bewohnern eben diesen Landstrichs zu persiflieren.

Die Besetzung ist ganz nett und der Hauptschauplatz ist offenbar eine WG, in der sich ein paar Programmierer die Miete teilen, von denen einer im Piloten die Möglichkeit bekommt ein Startup zu gründen und das nun wohl so, wie man sich das vorstellt, auch mit seinen Mitbewohnern tut.

Offen gesagt hat mich dieser Pilot sehr kalt gelassen. Es werden breit getretene Stereotypen bedient, Menschen so angezogen und gestriegelt, wie sich manche Menschen wohl vorstellen, wie andere Menschen aussehen, würden sie den ganzen Tag vor dem Computer sitzen und sozial weitestgehend inkompatibel oder vollkommen unangenehm sein und bekommt mit all seinen erfundenen Markennamen und der Omnipräsenz von knalligen Plastikgadgets so einen künstlichen Anstrich, dass es einfach keinen Spaß macht.

Ich musste die ganze Zeit an eine halbgare Kreuzung aus J-Pod und Better off Ted denken und werde das Gefühl nicht los, dass diese fiktionale Version von Silicon Valley lange nicht an die wahre Komik und Absurdität des echten Silicon Valley heran kommt.
Irgendwie ist mir das alles zu geschrieben, zu gewollt, zu glatt. Aber das war ja auch erst der Pilot und so schnell gebe ich nicht auf. Gerade bei Comedies braucht man ja immer etwas Geduld. Vielleicht wird das ja noch was.

Comments