<

hirnrekorder

film - fernsehen - musik - zeug

Meine Fünf Liebsten TV Staffeln

| Comments

Inspiriert vom aktuellen Podcast Talking TV With Ryan and Ryan, Episode 64: Desert Island TV Seasons machte ich mir meine eigenen Gedanken zu meinen liebsten Staffeln, die das Fernsehen zu bieten hat. Ich nehme nur eine Staffel pro Serie, sonst wird’s ziemlich langweilig.

The Wire – Season 4

Nach drei grandiosen Staffeln voll perfekt geschriebenen Storylines, emotionalen Momenten und tollen Figuren macht David Simon das undenkbare, addiert Kinder und potenziert damit alles vorher Dagewesene. Der Blick aufs Schulsystem von Baltimore und deren Kinder zeigt, wie rapide und erbarmungslos die Veränderung von Teenagern in diesem Umfeld stattfinden kann.

Die emotionalste und damit für mich beste Staffel von allen.

The West Wing – Season 2

Für mich gibt es keine zwei besseren Eröffnungsstaffeln einer Serie, als die beiden von The West Wing. An den beiden Staffeln ist alles perfekt und macht so den Einstieg in die Serie maximal einfach.

Die zweite Staffel ist aber tatsächlich noch etwas besser. Sie ist die am straffsten erzählte, komischste und am besten geschriebene von allen und trifft den Kern der Serie am besten. Hier hat The West Wing den ungeniertesten Sinn für Hoffnung, dass eine kleine Gruppe Menschen die Welt verändern kann, ohne dabei so vulgär wie die anderen zu sein und auch beim Scheitern weiter zu kämpfen, denn, wie Jed Bartlet an einem Punkt sagt, “It does indeed matter how a man falls down: When the fall is all that’s left, it matters a great deal.”

Arrested Development – Season 2

So gut die erste Staffel ist, in der zweiten schlagen sie einen Homerun nach dem anderen. In 18 brillanten Episoden etablieren sie running gags und schaffen cleveren und intelligenten Humor, ohne in Genitalhumor abzudriften. Keine Serie trifft mein Humorzentrum so wie diese. Es gibt immer neues zu entdecken und für mich wird die Serie bei jeder Wiederholung besser und besser.

Rubicon

Rubicon ist für mich die beste einstaffelige Serie von allen. Ich sehe gerne intelligenten Menschen bei der Arbeit zu. Das reizt mich an The West Wing und The Wire und so auch hier. In Rubicon schauen wir Intelligence-Analysten über die Schulter, wie sie versuchen einen Terroranschlag zu verhindern.
Hier sind ein paar Schauspieler zusammen gekommen, die eine unglaubliche Chemie miteinander haben und nirgendwo anders so gut eingesetzt wurden. Rubicon ist für mich perfektes TV comfort food zu dem ich immer wieder zurück kehre.

Buffy the Vampire Slayer – Season 2

Die zweite Staffel Buffy ist diejenige, die die ganze Serie definiert. Nach einem etwas wackligen Start in S01 kommt hier alles zusammen, was wir an Buffy lieben. Der Arc der Staffel ist locker der beste der ganzen Serie, Buffy ist zu dem Zeitpunkt an einem verdammt dunklen Ort und hat, wie auch sonst, mit einer Menge Probleme zu kämpfen.
Staffel zwei ist ein Heidenspaß, aber die gesunde Mischung aus Herzschmerz, Komik, Freundschaft, Liebe und erzählerischer Schärfe machen diese zu einer der besten TV Staffeln aller Zeiten.

Was sind eure? Immer her damit. Was habe ich übersehen?

Comments