<

hirnrekorder

film - fernsehen - musik - zeug

Top 10 Filme Des Jahres 2012

| Comments

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, wir überschütten uns wieder gegenseitig mit Top10 Listen diverser Sorten und, da ich großer Fan von Listen bin, dachte ich, ich mache mal den Anfang.

  1. Moonrise Kingdom
    Der jüngste Anderson spielte sich vergangenen Sommer sofort in mein Herz und hat dieses auch nicht wieder verlassen. Eine tolle coming of age Geschichte um zwei charmante Jungschauspieler (Jared Gilman, Kara Hayward), die Anderson-typisch mit viel Zauber, Liebe und Witz inszeniert wurde.
    Moonrise Kingdom | hirnrekorder
  2. We Need to Talk About Kevin
    Ein wilder, böser, verstörender Film über das Böse, das im Menschen. Tilda Swinton und Ezra Miller könnten diese kaputte Hassbeziehung kaum besser spielen. Genau mein Fall.
  3. Drive
    Spaltet die Gemüter. Die Langsamkeit, Ruhe, Brutalität, Musik und Inszenierung der Stadt nebst Goslings stoischer Performance funktionierte alles 100%-ig für mich.
  4. Shame
    Shame ist eine schonungslose, kalte, ehrliche und zuweilen brachiale Sicht auf das zerrütete Leben zweier Menschen, die versuchen eine emotionale Bindung zueinander aufzubauen.
    Brilliant von den beiden Hauptdarstellern (Michael Fassbender, Carey Mulligan) gespielt, wortkarg und pointiert von Steve McQueen geführt und düster, kalt und langsam in Szene gesetzt, ist Shame ein unglaublich bedrückender Schlag in die Magengrube, der zwar einige fantastische Einzelsequenzen hat, aber für mich vor allem durch seine rohe und trostlose Grundstimmung zu glänzen weiß.
    Shame | hirnrekorder
  5. Moneyball
    Obwohl ich weder besonders viel von Baseball verstehe, noch mich für diesen Sport interessiere, konnte Moneyball fesseln. Nicht zuletzt, weil Jonah Hill erstmalig eine Performance hinlegt, die mich nicht dazu zwang abzuschalten. Spannend, clever und den Zuschauer nicht für allzu dumm zu halten, machten diesen Film wirklich überraschend gut.
  6. The Raid: Redemption
    Ein wahnsinniges Martial Arts Meisterwerk voller Einfallsreichtum und Fulminanz. Ein Highlight seines Genres, das gesehen werden sollte.
    The Raid: Redemption | hirnrekorder
  7. Cosmopolis
    Man kann diesen Film aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten und wird jedes Mal auf eine andere Art und Weise belohnt. Cosmopolis ist SciFi, Thriller, Mystery, intellektuell, krude, stellt viele Fragen, beantwortet wenige, ist kalt, pornografisch und ein typischer Cronenberg.
  8. Looper
    Technisch einwandfrei, erzählerisch stellenweise ziemlich ausgelutscht, überzeugte Looper unterm strich sehr, aufgrund der gut gezeichneten Figuren und tollen Ideen, obwohl ich gerne einen anderen dritten Akt gesehen hätte.
    Looper | hirnrekorder
  9. The Avengers
    Joss Whedon schaffte das, was ich kaum für möglich hielt. Er traf den Kern jedes Helden mit seinem hervorragenden Gespür für Situationskomik und Dialoge. Der beste Superheldenfilm seit Jahren und der einzige Blockbuster in diesem Jahr, der mich nicht schwer enttäuschte.
    The Avengers | hirnrekorder
  10. Indie Game: The Movie
    Hübsche kleine Doku über die Höhen und Tiefen in der jahrelangen Entwicklung von kleinen Computerspielen in 1-2 Mann Betrieben. Sehr unterhaltsam und hübsch geschossen.
    Indie Game: The Movie | hirnrekorder

Honorable Mentions lass ich mal weg. Das ist Schummelei. Ich will mich ja auf 10 beschränken.

Was stünde auf eurer Liste?

Comments