<

hirnrekorder

film - fernsehen - musik - zeug

The Straight Story

| Comments

Alvin Straight (Richard Farnsworth) ist 73 Jahre alt und lebt in einem verschlafenen Städtchen in Iowa, als er erfährt, dass sein Bruder im Sterben liegt. Straight beschließt, entgegen dem Willen seiner Tochter und zur Belustigung seines Bekanntenkreises, diese 300 Meilen weite Reise, zu seinem Bruder, selbständig anzutreten. Und zwar auf einem Rasenmäher, der in etwa so alt ist wie Alvin selbst. Hinten dran kommt noch ein Anhänger für Proviant und Schlafstelle und schon geht es im Schritttempo auf den Weg.

24345

Die vordergründige Geschichte ist zwar sehr süß und bewegend, aber den Kern des Filmes bilden die ganzen Menschen und Geschichten, die sich am Rande der wochenlangen Fahrt ereignen und die Alvin Straight mit seinem großen Herzen berührt.

Alvins Reise ist auch ein Reise in seine Vergangenheit und Psyche. In Unterhaltungen und seiner Reaktion auf andere Menschen lernen wir viel aus seinem Leben, welches Schicksal er mit sich herum trägt und stückweise immer mehr über seinem Beziehung zu seinem Bruder.
Alvin redet nicht viel und auch nicht eloquent, aber wenn er das Wort erhebt, hat das Bestimmung, Bedeutungsschwere, Lebensweisheit und Durchschlagskraft.

David Lynch (Regie) hält sich hier erfrischend zurück, erwartete ich doch in mindestens zwei Situationen, dass die Stimmung des Films in eine Lynch-typische Episode abdriftet, doch das tut er nicht. Lynch und sein Kameramann Freddie Francis fangen in den fast zwei Stunden die epische Weite des landwirtschaftlichen Mittelamerikas unglaublich eindrucksvoll ein und pointieren diese mit außergewöhnlichen Menschen, die eine gewöhnliche Geschichte so besonders machen.

The Straight Story ist eine Ode an das Gute im Menschen und berührte mich tief (wenn ich dem Haufen nasser Taschentücher glauben darf). Wer sich bisher vom David Lynch Stempel hat abschrecken lassen, dem sei dieser Film sowas von wärmstens empfohlen, denn so gut kann ein Film von ihm aussehen, wenn er sich mal ein wenig beruhigt und einfach mal eine geradlinige (scnr) Geschichte erzählt.

★★★★★

Trailer


Es gibt ihn sogar in voller Länge auf YouTube

Comments