<

hirnrekorder

film - fernsehen - musik - zeug

Alben in Meiner Mairotation

| Comments

Das ist ja alles hanz nett mit dem Spotify Play Button, aber hat das immer jeder am laufen? Tut das noch Not, nen Youtubelink als Fallback zu haben? Kleines Feedbach wär nett. Würde das Posten von Musik etwas einfacher machen.


Nachdem das letzte musikalische Jahr für mich relativ enttäuschend war, sind dieses Jahr schon einige tolle Alben rausgekommen, die ich hier mal kurz vorstellen wollte. Die folgenden Teile laufen jedenfalls bei mir momentan auf Dauerrotation.

Gonjasufi – MU.ZZ.LE

Gonjasufi hat mich mit seinem letzten Album ‘A Sufi and a Killer’ total von den Socken gehauen und meinen musikalischen Horizint erweitert. Das Nachfolgealbum ist etwas einfacher zu hören und macht einen Heidenspass.

Tindersticks – The Something Rain

Einfach ein schönes Popalbum.

The Asteroids Galaxy Tour – Out of Frequency

Deren Debut war schon das perfekte Sommeralbum seinerzeit und dieses tolle Stück gute Laune Musik steht dem in nichts nach.

Jack White – Blunderbuss

Meine momentane Nummer Eins. Hat mich total überrascht. Ein wahnsinnig gutes Album und ein noch besseres Live Konzert dazu.

Michael Kiwanuka – Home Again

Das ist ja gerade so etwas wie das Konsenspopalbum, auf das sich alle einigen können. Soll der Musik aber nicht schaden, denn das Album ist fantastisch und könnte genauso gut aus den 60ern stammen.

Rocket Juice & The Moon – dto.

Schön funkiges Sommeralbum mit ein paar sehr netten Gastmusikern.

Mouse on Mars – Parastrophics

Es ist ja immer sehr schwierig bei Mouse on Mars einen Song aus einem Album herauszupicken, denn denn für sich alleine kann so ein Song schonmal recht anstrengend sein. Ich komme immer erst in Stimmung, wenn ich ein paar Minuten gehört habe. Jedenfalls toll endlich mal wieder was neues von ihnen zu hören.

Cloud Nothings – Attack on Memory

Ganz netter und düsterer Schrammelrock.

Comments