<

hirnrekorder

film - fernsehen - musik - zeug

Touch S01E02

| Comments

Ich glaube, mein neues Hobby ist Touch ranting. Das macht zu viel Spass und die Show macht es einem wirklich sehr leicht.

Mein großes Problem mit dem Piloten gilt auch für die zweite Folge. Heilloses Durcheinander, belanglose Geschichtchen, die mit viel Duct Tape zusammengeklebt werden und nichts davon macht Sinn. Und mitten drin Kiefer Sutherland, der genauso wenig Ahnung hat, was hier vor sich geht, wie der Zuschauer. Er stolpert atemlos von Ort zu Ort und fastelt von Bestimmung, Verhersehung und höherer Macht. Aber weder er, noch der Zuschauer versteht irgendetwas von dem, was das alles soll.

Kocht man die Serie auf ihre Essenz herunter, versucht sie ein paar herzerwärmende Geschichten von Zwischenmenschlichkeit zu erzählen und und diese quasi-zufällig aufeinander wirken zu lassen. Dadurch, dass jede Geschichte nur 5 Minuten Zeit bekommt, kann der Zuschauer aber keinerlei emotionale Verbindung dazu aufbauen, wordurch die ganze Serie unbrauchbar wird, denn der ganze mathematische Hintergrund spielt keine Rolle und ist ausschließlich Gimmick. Dem Sohn fallen nur zufällig Zahlen in den Schoß, die den Verlauf der aktuellen Folge bestimmen soll. Woher die auf einmal kommen, oder welche Bedeutung sie haben, ist völlig egal und schert auch keinen. Ziemlich schade.

“I don’t know how. I don’t know why. I just know that I have to.” That’s the show in a nutshell. Bummer.

Für mich war das jedenfalls die letzte Folge.

★✩✩✩✩

Comments