<

hirnrekorder

film - fernsehen - musik - zeug

The Old Fashioned

| Comments

Der Old Fashioned ist einer der ältesten und besten Drinks überhaupt. Wenn man Bourbon oder Rye mag, versteht sich. Der Drink ist recht einfach zu machen, wenn man denn weiß wie. Leider wissen das nicht besonders viele. Martin Doudoroff auf Old Fashioned 101 trifft den Nagel auf den Kopf.

Just so we’re perfectly clear:

There is no slice of orange in an Old Fashioned.
There is no cherry in an Old Fashioned.
You do not mash up fruit of any kind in an Old Fashioned.
There is no seltzer, soda water, ginger ale, or lemon soda in an Old Fashioned.
There is no vermouth of any kind in an Old Fashioned.
There is no beer in an Old Fashioned.
There is no lemon juice, lime juice, orange juice or sour mix in an Old Fashioned.
There are no frothing agents in an Old Fashioned.
You do not shake an Old Fashioned*.

Der Old Fashioned ist im Wesentlichen aromatisierter Bourbon. Ein Teelöffel oder weniger Zucker (entweder in ein paar Tropen Wasser aufgelöst oder direkt als Zuckerrohrsirup) ein Dash Bitter, 6-8cl Bourbon oder Rye, Orangenzeste und ein fetter Eiswürfel, wenn man mag. Nicht mehr, nicht weniger.

Old Fashioned

Man kann den Cocktail nun sehr einfach an den eigenen Geschmack anpassen. Bourbon tauschen, weniger Zucker, mehr Bitter, Eis weglassen, dafür 3 Tropfen Wasser (so bleibt der Drink die ganze Zeit konsistent und verwässert nicht) usf.

Auf Old Fashioned 101 werden die do’s and don’ts beschrieben. Befolgt man all das, was dort steht, hat man am Ende einen guten Drink in der Hand.

Viel Spass!

Comments