<

hirnrekorder

film - fernsehen - musik - zeug

Meine Top TV-Shows Aus 2011

| Comments

Top 10 Dramen

  1. Breaking Bad
    Seit langem die unangefochten beste Serie im Fernsehen.

  2. Treme
    Das nächste große Ding vom Schaffer der besten Serie aller Zeiten — The Wire. Geht um Post-Katrina New Orleans. Ganz toll.

  3. Luther
    Darüber habe ich schon viele Worte verloren. Ganz großes Kino.

  4. Boss
    Die beste neue Serie dieses Jahr über den Bürgermeister von Chicago und seine Machenschaften und Machtkämpfe hinter den Kulissen.

  5. Game of Thrones
    Feine Adaption des Buches. Schöner take aufs Fantasy Genre, das eigentlich nur als backdrop für politische und persönliche Intrigen genutzt wird. So mag ich das gerne.

  6. The Hour
    Kleine sechsteilige Miniserie von der BBC über eine progressive Nachrichtensendung, die aus der Reihe tanzt und von der Regierung klein gehalten wird.

  7. How to Make It in America
    Ganz kleine Show über zwei Jungs, die versuchen mit dem Design von verschiedenster Bekleidung den einen oder anderen Dollar in New York zu machen.

  8. Homeland
    Auch eine tolle neue Serie über zwei möglicherweise geturnte amerikanischen Soldaten, die einen Terrorangriff auf ihr Land vorbereiten und der CIA-Agentin gespielt von Claire Danes, die versucht das aufzuhalten. Spannend und gut gespielt, hätte nur das Finale mit mehr Konsequenz durchgezogen werden können.

  9. Misfits
    Auch ohne der komischsten Figur der Serie — Nathan — noch immer ganz toll.

  10. Friday Night Lights
    Die letzte, wenn auch etwas schwächere Staffel dieser wirklich hervorragenden Serie über die Familie eines High-School-Football-Coaches und sein Team. Das Coach-Ehepaar ist locker das beste TV-Ehepaar seit den Huxtables. Etwas seifig zwar, aber genau mein Ding.

Top 10 Comedies

  1. Louie
    Was Louis CK mit seinem Winzbudget auf die Beine stellt ist phänomenal. Komisch, nachdenklich und herzzerreißend. Da sollte für jeden was dabei sein.

  2. Community
    Noch immer unglaublich gut, schafft es Community mit ihren Konzeptfolgen Woche für Woche frisch zu bleiben und mit den Gimmicks die Charaktere immer tiefer zu erforschen.

  3. Archer
    Unglaublich krude und unglaublich lustig. Unbedingt mal reinschauen.

  4. Parks and Recreation
    Stetig solide, gute Storylines und eine fantastische Amy Poehler. Die beste Comedy, die tatsächlich eine Geschichte zu erzählen hat.

  5. Bored to Death
    Bei den stets abenteuerlichen Abenteuern von Ted Danson, Zach Galifianakis und Jason Schwartzman kann man einfach nicht wegschauen.

  6. The League
    Diese schöne, kleine Improcomedy über eine Gruppe von Freunden die gegeneinander Fantasy Football spielen und versuchen sich gegenseitig das Leben zur Hölle zu machen, ist einfach zum totlachen.

  7. Happy Endings
    Basically Friends with a gay guy ist die schnellste Comedy momentan. Tolle Chemie zwischen den Darstellern, jede Figur ist herausgearbeitet und jede Folge ist clever geschrieben.

  8. Suburgatory
    Diese Serie hat mich echt überrascht. Vater und Kind ziehen in die New Yorker Suburbs, um ihr eine behütete Jugend zu bescheren und fühlen sich wie Aussätzige in dieser heilen, pink-plüschigen Welt. Cheesy bis zum Abwinken und etwas komische sexuelle Spannung zwischen Vater und Tochter runden dieses Kleinod ab.

  9. Bobs Burgers
    Unaufgeregter Cartoon über den burgerbratenden Bob, seine kreischige Frau, und pubertierenden bzw. frühpubertierenden Kinder macht einfach nur Spass.

  10. Up All Night
    Dass Will Arnett nach Arrested Development und Christina Applegate nach Married with Children nochmal was gutes auf die Beine stellen, hatte ich zwar gehofft, aber nicht wirklich erwartet. Up All Night überrascht mit einem sehr ehrlichen Blick auf das Ehepaar mit Neugeborenem und einem sehr ungezwungenen Humor, aus dem Maya Rudolph’s Figur gelegentlich heraussticht.

Dieses Jahr aufgegeben

Parenthood – Keine interessanten Entwicklungen mehr.

The Walking Dead – Abgesehen vom Piloten und dem zweiten Staffelfinale einfach keine gute Episode dazwischen.

Modern Family – Hat schwer nachgelassen.

Pan Am – Nette Frauenserie. Nicht meins.

Californication – Dreht sich im Kreis und ging nach der ersten Staffel steil abwärts. Leider.

Whitney – Fast ausschließlich billige Witze und uninteressante Improvisation.

2 Broke Girls – Blöde One-Liner. Sonst nix.

The Big Bang Theory – Hat mitlerweile so sehr nachgelassen, dass es für mich unschaubar geworden ist.

American Horror Story – Not my cup of tea.

Dexter – Wow! Ist das eine dumme, langweilige und schlechte Serie. Michael C. Hall kann diese Serie einfach nicht alleine stämmen.

Falling Skies – Coole Prämisse, nichts draus gemacht.

The Killing – Das Gleiche, aber laaaangweilig. Es passiert einfach gar nichts.

True Blood – Baute leider auch stetig ab. Zeit aufzuhören.

Noch nicht gesehen

Boardwalk Empire – Hier wollte erstmal warten, bis die Staffel fertig ist, damit ich alles am Stück wegballern kann.

Justified – Hört man ja nur gutes. Bin nur noch nicht dazu gekommen.

The Good Wife – dto.

Sons of Anarchy – dto.

Comments