<

hirnrekorder

film - fernsehen - musik - zeug

Kürbispfanne Mit Kräutermatjes

| Comments

Bei den Schwiegereltern liegt ja immer die aktuellste Effilee herum. Tolle Zeitschrift für Gernesser und -trinker. Und vor allem für den ambitionierten Hobbykoch.
Als ich also das letzte Mal durch die aktuelle Ausgabe blätterte, blieb mein Blick auf folgendem Rezept hängen.

Für 2 zum Sattessen:

Man schält und schneidet einen kleinen Butternusskürbis (700-800g) in Würfel und brät ihn 10 Minuten an.
Während dessen schneidet man 2 rote Zwiebeln in Streifen und gibt die in die Pfanne, um das Ganze weitere 10 Minuten zu braten.
Nun 4 Zweige Dill fein hacken, ein Beet Kresse abschneiden und beides mit Olivenöl vermengen und 3 Doppelmatjes in den Kräutern wälzen.
Jetzt 150g Sahnequark mit 2 TL Meerrettich aus dem Glas etwa genauso viel Weißweinessig, einer Prise Zucker und Salz/Pfeffer verrühren.
Zum Schluss die Pfanne nochmal hochdrehen, damit der Kürbis Farbe bekommt und mit Kümmel, Salz, Pfeffer würzen, weitere 2 Minuten braten und alles zusammen servieren.

Das ist wirklich ein schönes einfachen und vor allem schnelles Gericht und passt hervorragend zum Herbst und der Kürbissaison. Das schöne an diesem Gericht ist, dass die Geschmäcker der Zutaten für sich stehen und nicht totgewürzt werden.

Das Rezept kommt jedenfalls hoch auf meine Merkliste.

Quelle ist übrigens hier: Kürbispfanne mit Kräutermatjes – Effilee

Comments