<

hirnrekorder

film - fernsehen - musik - zeug

Eine Frage Zu Breaking Bad

| Comments

Nach den letzten zwei Episoden Breaking Bad kam eine Frage in mir hoch.

Wann genau ist die Methode Meth zu kochen so ein big deal geworden?

Minor Spoiler ahead!

Der große Aufhänger der Serie seit Staffel 3 ist die Unersetzbarkeit von Walter White, weil nur er die Formel und den Prozess für das so reine Crystal Meth kennt und versteht. Im Wesentlichen ist das das einzige, was die Serie am Laufen hält, denn Walter wäre sonst schon längst tot. Jetzt mischt sich sogar das Kartell ein, die auch die Formel wollen.

Denkt man aber zurück an die erste Staffel weiß man, dass jeder zweite Drogensüchtige schlechtes Meth in der eigenen Küche machen kann und Walter einen Quasi-Vorsprung vor allen anderen hat, weil er sehr genau und in einer sauberen Umgebung arbeitet.
Nie kam auf, dass er nur deshalb Meth synthetisieren kann, weil er ein Genie ist und er einer von ggf. fünf anderen auf diesem Planeten ist, die das hinbekommen. Das wurde nie etabliert und kommt mir persönlich auch sehr komisch vor.

Und jetzt? Irgendwann in den letzten zwei Staffeln wurde diese Prämisse anscheinend geändert, ohne dass das kommuniziert wurde. Oder habe ich was übersehen?

Versteht mich nicht falsch, ich liebe diese Serie, aber irgendwie stößt mir das etwas bitter auf, weil es nichts anderes gibt, was die Story am laufen hält.

Comments