<

hirnrekorder

film - fernsehen - musik - zeug

Terriers

| Comments

Ich wollte an dieser Stelle eine recht neue Serie vorstellen, die leider kaum Beachtung findet. Terriers auf FX. Zugegeben, der Name liegt irgendwo zwischen schlecht und ‘kann ich nix mit anfangen’. Trotzdem. Schaut man die Serie, macht der Titel plötzlich Sinn. Nebenbei bemerkt ist hier Shawn Ryan der Showrunner, der uns auch schon tolle Serien wie ‘The Shield’ oder ‘Lie to Me’ brachte.

Es geht um zwei Privatdetektive in San Diego, die eher zufällig über ihre neuen Fälle stolpern und sich um die Angelegenheit von den Menschen kümmern, die ihnen etwas bedeuten. Also ohne dunkles verrauchtes Bürozimmer, das eine schwarz gekleidete Witwe betritt und um die Aufklärung des Mordes ihres verstorbenen Mannes bittet, wie man es aus vielen Noir-Filmen kennt.
Nein. Hank (Donal Logue), den man aus Blade kennt und Britt (Michael Raymond-James), bekannt als Bösewicht aus der ersten Staffel ‘True Blood’, fahren in ihrem schäbigen Pick-Up durchs sonnige San Diego und helfen wo sie können und geraten nebenbei an die größeren Fälle.

Getragen wird die Serie durch die unglaubliche Chemie, die die beiden Hauptdarsteller miteinander haben, da sie privat auch dicke Freunde sind. Für ein paar Folgen spielte auch Logue’s Schwester (Karina Logue) als seine leicht verrückte Schwester mit. Eine wirklich gut funktionierende Paarung.
Es sind eher die zwischenmenschlichen Momente und die gut entwickelten Nebencharaktäre, die die Serie so sehenswert machen und nicht die Fälle.

Wer also Drama/Comedy mag, sollte einen Blick riskieren.

>★★★★☆

Comments